Beiträge

Es gab kürzlich einen tollen Artikel über ein Unternehmen aus dem Norden, die Flensburger Brauerei, die es geschafft hat in einem schrumpfenden Markt eine stetig fortlaufende Umsatzsteigerung generieren. Wie? Durch gute Führung! Ein schönes Zitat des GF Andreas Teambrockhaus: „Das Wachstum habe man im Wesentlichen den Mitarbeitern zu verdanken“….“Wir haben Spaß bei unserer Arbeit, das ist ein wichtiger Baustein für unseren nachhaltigen Erfolg(…)“ spiegelt wieder, das auch im heutigen schwer umkämpften Markt zufriedene Mitarbeiter das höchste Gut des Unternehmens sind. Neulich sagte eine Seminarteilnehmerin zu mir: „…aber nur weil wir jetzt alle Kegeln gehen, wird der Umsatz ja auch nicht steigen, oder ?!“
Ja, völlig richtig! Durch Kegeln allein wird außer der Kugel sicher nichts ins Rollen kommen aber unternehmen wie DM oder Bodo Janssen mit Upstallsboom (und viele andere auch) haben lange verstanden, dass glückliche, zufriedene und somit motivierte Mitarbeiter viel lieber, besser, effektiver und langfristiger für Unternehmen arbeiten! Achja, der Großteil des Umsatzes kam übrigens aus dem alkoholfreien Segment!
Ich gratuliere der Flensburger Brauerei und wünsche für die Zukunft weiterhin alles Gute!

Die ADG ist eine der führenden Managementakademien, die für Genossenschaftsbanken und genossenschaftliche Unternehmen ein breites Angebot an hochwertigen Management- und Qualifizierungsprogrammen, Hochschulstudiengängen, Seminaren, Workshops und Foren zu allen aktuellen Themen bieten. Weiterlesen

Die genossenschaftlichen Banken treffe ich in dieser Woche in dem Schloss Montabauer! Viele verschiedene Branchen kreuzen meinen Werdegang und Woche für Woche spreche ich mit den unterschiedlichsten Berufszweigen, die sich alle die gleiche Frage stellen: Wie kann Führung in Zeiten der Veränderungen (authentisch) gelingen? Meine Antwort: people fi(ö)rst business follows!
Meine Glaubenssätze sind kurz und einfach, einleuchtend und nachvollziehbar, denn es baut folgendes aufeinander auf: 1. Erfolg hat, wer sich selbst folgt, 2. vom Ich zum Du zum Wir und 3. der Mensch steht im Vordergrund.

Mein Schulungsschwerpunkt bleibt dieser Führungsstruktur treu und spezialisiert sich hierbei im Einzelnen auf die intrinsische Motivation und dessen Einflussnahme auf die Außenwirkung. Vertrauensvoll und attraktiv auf die Mitarbeiter zu wirken, sodass die Bankenwelt sich attraktiv und geschlossen, Schulter an Schulter nach Innen und nach Außen präsentiert, ist das gemeinsame Ziel. Ich freue mich auf hochkarätige Führungskräfte aus ganz Deutschland. Akademie Deutscher Genossenschaften e.V.

Der Lehrgang für Führungspersönlichkeiten.

Wenn wir uns das Wort Lehrgang einmal auf der Zunge zergehen lassen, erschließt sich die Bedeutung, dass wir einen Weg der Lehre gehen. Musiker, Sportler, Ärzte und Handwerker wiederholen ihre auszuübende Tätigkeit laut neurowissenschaftlichen Studien bis zu 300.000 mal, bis etwa ein Tennisaufschlag, ein Skalpell-Schnitt, ein Accord-Sprung oder ähnliche Routinehandlungen in den Automatismus übergehen. Durch meine Arbeit als Mentaltrainerin habe ich das Konzept der Vorträge und Seminare im Hinblick auf berufliche Weiterbildung überdacht. Ich finde es nach wie vor sinnvoll und empfehlenswert, sogenannte Fortbildungen wahrzunehmen und Erkenntnisse zu sammeln, doch halte ich es für sehr viel nachhaltiger, Gelerntes so lange zu trainieren, bis es in einen Automatismus übergeht. Auf dieser Grundlage habe ich ein neuartiges Konzept entwickelt, das mit einem minimalen Zeitaufwand in einer dualen Struktur, bestehend aus Seminaren, Coachings und Online-Training, einen größtmöglichen Effekt erzielen kann. Ich habe mehrere Jahre meine gesamten Erfahrungen und das Herzblut von mir und meinem Team in dieses Konzept fließen lassen und die Erfolge, die wir erzielen, zeigen uns deutlich auf, dass dies der richtige Weg hin zur erfolgreichen, konsequenten, menschlichen und erfüllenden Führung ist.

Wenn Sie Interesse haben, sich mein Konzept einmal genauer anzuschauen, lade ich Sie hiermit sehr gerne ein.

Schauen Sie sich ansonsten gerne mein neues Video dazu an:

Herzlichst,

Ihre Regina Först