Beiträge

Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.
Dieses Zitat von Gandhi trifft in der Arbeitswelt heute mehr zu, denn je zuvor. Bei dem Arbeitnehmermarkt ist die Ellenbogenstrategie veraltet und die Stärke des Schulterschlusses wird mehr und mehr erkannt. Ich freue mich deshalb sehr auf meinen heutigen Intensiv-Workshop im Schloss Ovelgönne mit dem Titel: „Das Team ist der Star! Vom ICH zum DU zum WIR“.

Kennen Sie diesen Zusammenschluss, der keinen Platz für Missgunst und Zwietracht zulässt? Wer einmal wahre Loyalität erlebt hat weiß, wie viel Glück, Dankbarkeit und Stärke das Wissen verleiht, dass der Partner, der Freund oder der Arbeitskollege „nichts auf einen kommen lässt“. Die Kraft des WIR’s stärkt nicht nur das Team sondern auch die einzelnen Personen und vor allem das Außenbild. Wahre Zugehörigkeit lässt sich nicht dadurch herbeiführen, dass die Firma in das teuerste Restaurant zur Weihnachtsfeier einlädt sondern durch ein intrinsisch motiviertes Gefühl der Verbundenheit. Wer das begriffen hat, stellt sich mit einem unschlagbaren Team in die Kraft des Teamworks.

 

Viel Spaß mit meinem neuen Videoblog!

Herzlichst,

Ihre Regina Först

Walk you talk, not talk your walk. 

Neues Jahr, neues Glück, altes Muster.  Das neue Jahr ist angekommen, die Weihnachtszeit vorbei und wir alle starten hoch motiviert in ein neues Kalenderjahr, welches endlich UNSER Jahr wird. Das Beste aller Zeiten, in dem endlich alles anders wird. Nicht selten erleben die Motivationsschübe so eine Hochzeit wie zum Jahresanfang. Die Fitnessstudios, Diäthefte, Anti-Rauch-Hypnosen und Eiweißshakes werden zur Mangelware und in den besten Restaurants der Stadt bestellen wir Salat. Um uns dann auch noch extrinsisch motiviert in einen Zugzwang zu bringen, kaufen wir unsere neuen Klamotten direkt eine Nummer kleiner und berichten unserem gesamten Umfeld von unserem neuen, gerade entstehenden Ich, um ja keinen Rückzieher mehr machen zu können. Diese extrinsische Motivation begründet sich auf sogenannten Referenzerfahrungen, die fast jeder von uns schon einmal erlebt hat. Irgendwo in unserem Hinterkopf zischt eine leise Stimme uns zu, dass wir sowieso wieder in ein altes Raster verfallen würden und somit geraten wir in eine sehr bremsende Situation. Wir versuchen uns im Außen zu motivieren, glauben im Inneren aber an unser Scheitern und sehen uns dabei zu, wie wir uns bewusst selbst austricksen. 

Ich habe einen super Tipp für Sie, der erwiesenermaßen einfacher zu meistern ist und Ihnen hilft, sich aus diesem Teufelskreis herauszubewegen. Wie das funktioniert, hören Sie in meinem neuen Videoblog. 

Hier gehts zum neuen Video:

Ich wünsche Ihnen ein lebendiges Jahr 2019!

Herzlichst,

Ihre Regina Först

P.S.: Sie möchten meine neuesten Videoblogs zu verschiedenen Lifestyle- und Business-Themen vor allen anderen sehen? Dann tragen Sie sich in unseren Videoblog-Newsletter ein und Sie erhalten 14-tägig einen kleinen Newsletter mit dem jeweils neuesten Videoblog – noch bevor er veröffentlicht wird!