Dieses Jahr starte ich nach einer schönen Weihnachtszeit und einem entspannten Rutsch ins neue Jahr mit einem Vortrag bei den landtechnischen Unternehmertagen des deutschen Landwirtschaftsverlags. Da ich selbst vom Land komme und in meinem Leben sicherlich ebenso viel – oder auch mehr – in Gummistiefeln auf dem Feld, als in High Heels in der Stadt unterwegs war, freue ich mich ganz besonders meinen Themenschwerpunkt symbiotisch mit meinen Lebenswurzeln verbinden zu können. Schauen wir uns die Entwicklung der Landwirtschaft und der parallel sowie auch alternierend wachsenden Kraft der Maschinenentwicklung und dem stetig fortschreitenden Wissen über Ökologie an, so wird uns eines besonders deutlich: Wir wissen, wie wir Maschinen brauchen, wie sie funktionieren müssen und wir wissen, was es benötigt, um unser Nutzen zu erlangen. Wir wissen ebenfalls, wie wir einen Boden so nutzen, dass er nachhaltig gepflegt und wirtschaftlich dennoch bestmöglich genutzt wird. Können wir dies auch über unsere Mitarbeiter sagen? Das Personal in der Landwirtschaft muss so flexibel und belastbar sein, wie wir es kaum vergleichbar finden. Gleichzeitig stellt die Landwirtschaft für uns alle ein so unfassbar wichtiger Lebensmittelpunkt dar und ist definitiv ein Beruf/eine Berufung, die schützenswert ist und dessen Erhalt uns ALLE etwas angeht.
Ich freue mich darauf, gemeinsam auf diesem Kongress Mittel und Wege zu erarbeiten, Mitarbeiter zu binden, intrinsisch zu motivieren, nachhaltig zu fördern und eine Verbundenheit herzustellen.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.