Die Chance vor über 50 Schulleitern/innen zum Thema WERTSCHÖPFUNG durch WERTSCHÄTZUNG zu sprechen habe ich sofort ergriffen, als die Anfrage von der Fachleitung Fortbildung aus der Bezirksregierung Arnsberg in meinem Email Postfach landete. Gespannt, was mich dort erwarten würde, habe ich die Anfrage gerne angenommen und erlebte Schulleiterinnen und Schulleiter, die mich überrascht und begeistert haben. Ich hatte dort wirklich ein tolles Seminar mit kreativen Köpfen, die sich für ein besseres Wertesystem einsetzen möchten. Ich betone dies besonders, da ich finde, dass das System „Schule“ noch ganz viel Luft nach oben hat und ich damit aber nicht den Lehrkörper, sondern den Apparat in dem sie arbeiten meine. Es wird so dringend Zeit, dass die jungen Menschen mehr Unterstützung bekommen ihre Talente zu entdecken, in ihren Potentialen geweckt werden und der Fokus nicht weiter auf Fehler geht. Talente Scouting und Mentaltraining sind im Fußball seit Ewigkeiten etabliert und gehören in den Alltag, in der Schule wird der Fokus immer noch auf die Fehler gesetzt. Wir brauchen selbstbewusste, motivierte und gut aufgestellte Mitarbeiter/innen in der Wirtschaft, die nicht die nur Fehler im Unternehmen sehen, sondern die Potentiale entwickeln und kreative Ideen gestalten können.
Wie sollen wir das im Job lernen, wenn wir in der Schule auf unsere Schwächen konzentriert werden?

Heute habe ich einen besonders spannenden Tag gehabt!
Mit großer Freude bin ich der Anfrage nachgekommen, ob ich einen der Workshops bei der etablierten und bekannten Tagung von Dr. Klein geben – und anschließend Teilnehmer bei einer Podiumsdiskussion sein möchte. Mit „Horizonte20xx“ wendet sich der Veranstalter an Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte der deutschen Wohnungswirtschaft und bildet somit einen sehr einflussreichen Kreis in einem gewichtigen Wirtschaftskreis!
Zunächst einmal habe ich mit meinem Workshop „ Mit der Ich Du Wir-Dynamik hoch hinaus“ gestartet, um dann anschließend mit meinen Kollegen Dr. Volker Busch, Bibiana Steinhaus (der einzigen weiblichen Schiedsrichterin im Fußball, sehr imposant), Dr. Reinhold Haller, Prof. Dr. Simone Kauffeld und Ulrike Trampe in der Podiumsrunde über das Thema „Mitarbeitermotivation – Erfahrungen, Herausforderungen und Strategien“ zu sprechen. Ich bin noch immer in gedanklicher Arbeit über diesen informativen, beeindruckenden und hoch interessanten Austausch, über den ich auch noch eine Weile nachdenken werde!
Vielen Dank für die Denkanstöße.

Nun geht es für mich sechs Stunden lang über die Autobahn zu meinem nächsten Ziel – seid gespannt!