„Unternehmer zu sein, bedeutet für mich, eine Plattform zu schaffen, auf denen andere ihre Talente, ihr Können und ihre Kreativität ausleben können.“ (Bobby Dekeyser)

„It’s lonely at the top“ – niemand weiß das so gut, wie die Führungskräfte deutscher Unternehmen. Sie stehen ganz oben, sie haben es geschafft – aber leider haben sie oft nicht die geringste Ahnung, wie sie mit ihren Angestellten produktiv und motivierend umgehen sollen. Sie sind top ausgebildet, bersten vor Fachwissen und Kompetenz und sind in Punkto Mitarbeiterführung hilflos, weil sie nicht wissen, wie man fair führt. …weiterlesen

Was für ein emotionaler Höhenrausch! Was für eine kollektive Euphorie! Was für ein Triumph des „Wir“-Gefühls! Das letzte Spiel dieser WM wird wohl kein Deutscher so schnell vergessen und auch ich habe mich wahnsinnig über „unseren“ vierten Stern gefreut.

„Brasilien hat Neymar. Argentinien hat Messi. Portugal hat Ronaldo. Deutschland hat ein Team“, brachte es Englands Kapitän Steven Gerrard in einem Tweet auf den Punkt. Recht hat er …weiterlesen

Lob ist eines der wertvollsten Güter unserer Leistungsgesellschaft, denn es ist leider immer noch viel zu rar! „Das haben Sie gut gemacht!“, „Tolle Leistung!“ oder einfach nur ein kleines „Danke!“ – wann haben Sie dies zuletzt von Ihrem Chef/Ihren Kollegen gehört? Wann haben Sie selbst zuletzt jemanden gelobt, seine Arbeit anerkannt, wertschätzende Worte gefunden? …weiterlesen

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Neue Zeiten brauchen neue Führungs-Qualitäten: Unternehmer, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, dürfen in Punkto Mitarbeiterführung gänzlich umdenken. Sehen Sie dazu das Interview mit Regina Först in voller Länge. …weiterlesen

Nun ist es auch mir passiert: In der vergangenen Woche wurde mein facebook-Profil gehackt und viele meiner Freunde daraufhin mit seltsamen Geld- oder Freundschafts-Anfragen belästigt. Das tut mir sehr leid, obwohl ich nichts dafür kann, und ich möchte mich an dieser Stelle für alle eventuell entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Was nun tun, fragte ich mich, nachdem ich meinen account-Angriff bemerkt hatte: Verschreckt und verstört sein, mein Profil für immer löschen und meine Finger ein für allemal vom bösen Internet lassen? …weiterlesen