Bei facebook blieb ich gestern an einem post hängen: Eine alte Frau, deren Gesicht vor Freude und Schönheit strahlte, wurde gefragt: „Welches Make-Up verwendest du?“ „Für meine Lippen benutze ich die Wahrheit,“ antwortete sie, „für meine Stimme die Klarheit, für meine Augen das Senken des Blickes, für meine Hände das Verrichten guter Taten, für meinen Körper Aufrichtigkeit und Gradlinigkeit, für mein Herz die Liebe zu allem was ist, für meine Gedanken Weisheit, für meine Seele den Weg der Bestimmung und für meine Begierde den Glauben.“

Diese wunderbare Frau hat meine Überzeugungen in ein paar einfachen Sätzen zusammengefasst: Tolles Aussehen und eine faszinierende Ausstrahlung basieren auf innerer Schönheit. …weiterlesen

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]fva-fuehrungs-und-vertriebs-akademie… erleben Sie mich am 15. März mit meinem Tagesseminar „Von innerer Klarheit zur kraftvollen Ausstrahlung“ in Heidelberg. Stellen Sie sich nicht auch die Fragen:
„Wie wirke ich? Warum ziehen andere trotz meiner Kompetenz an mir
vorbei? Wie nehme ich Einfluss auf meine Wirkung? Wie verschaffe ich mir klar und charmant Gehör? Wie setze ich Grenzen und lade das Wort NEIN in mein Leben, ohne andere dabei auszuladen? Wie begeistere ich Menschen?“
Sind die neugierig? Dann finden Sie hier mehr Informationen…[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

„Wir hatten Riesenspaß hier auf der Bahn. Da hast du fast ein Grinsen im Gesicht, die Bahn ist zugeschneidert für uns“, so euphorisch begründet Rennrodler Tobias Wendl seinen vollkommen überraschenden Doppelsitzer-Olympiasieg mit Tobias Artl im Eiskanal von Krasnaja Poljana. Die Zauberformel, die die zwölf Jahre lange Pechsträhne der deutschen Rodler beendete, lautet „Spaß“. Wer begeistert ist von dem was er tut, gibt automatisch alles und kann somit Höchstleistung abrufen. Den Gegen-Beweis liefert der aktuelle Abstiegs-Taumel des HSV. …weiterlesen

„Glücklich im Job“ lautet die Titelgeschichte des aktuellen „Stern“. In dem 9–seitigen Artikel geht es um die Frage, wie Arbeitnehmer wieder mehr Spaß an ihrem Job finden können. Denn Spaß ist dringend nötig: Jeder vierte Arbeitnehmer hat, laut Stern, bereits innerlich gekündigt. 59 Millionen Krankmeldungen wegen psychischer Belastungen sprechen zudem eine deutlich Sprache. Fakt ist: Gesundheit, ein befriedigendes Beziehungs- oder Familienleben plus ein befriedigender Job bilden die Säulen eines glücklichen Lebens.

Nur auf dem Sofa hocken, Fernsehen und Chips essen, macht niemanden zufrieden. Das Gefühl, etwas Sinnvolles zu leisten, ist lebenswichtig. …weiterlesen