Vom ICH zum DU zum WIR

Liebe deinen nächsten wie dich selbst.

Wer sich nicht mag, kann andere nicht mögen.

Wer nicht weiß wo er hin will, kann andere nicht führen.

Führung braucht Selbstführung. Ich bin oft erstaunt, wie Menschen in Führungspositionen erhoben werden, weil sie fachlich herausragend sind, ohne dass geschaut wird, wie ihre Führungsqualitäten sind.

Wer sich selbst nicht mag, ist immer mit sich beschäftigt und dabei andere auch runterzuholen. Sich selbst zu zeigen (Man-selbst-sein), als Person erkannt zu werden, um auch die eigenen Bedürfnisse erfüllt zu bekommen. Dazu muss man selbst einen aktiven Beitrag leisten. Man muss den Mut haben, zu signalisieren, was man will und welche Vorstellungen und Absichten man hat. Je breiter die Spur, je größer die Ausstrahlung.

  • Wer bin ich (Potenzial, Identität)?
  • Wohin soll ich (Mission, Vision)?
  • Wo stehe ich momentan (Standortbestimmung: Glaubenssätze und Blockaden)?
  • Wie gelange ich zu meinem Ziel (Klarheit, emotionale Stabilität und Fluss)?