Der bereits 1972 erschienene „Fragebogen“ von Max Frisch ist eines der wichtigsten Bücher meines Lebens, wirft der große Schriftsteller darin doch jede Menge freche und zum Teil sehr intime Fragen auf. Ich liebe dieses Buch, denn genau wie der Weg das Ziel ist, kann eine gute Frage oft schon die Antwort sein.

Ich finde, man sollte nie aufhören, sich zu hinterfragen, den aktuellen Status Quo zu analysieren – oder sich einfach nur neue Denkanstöße zu geben. Der Schweizer Autor Rolf Dobelli ist offenbar der gleichen Meinung, veröffentlichte er nicht nur die Bücher „Wer bin ich? 777 indiskrete Fragen“ und „Fragen an das Leben“, sondern fragt in seiner Kolumne im Stern auch wöchentlich verschiedene Lebensbereiche ab.

„Ist Glück Glückssache?“ fragt sich im gleichnamigen Werk auch der Hamburger Journalist Sven Michaelsen und listet darin 800 Fragen auf, „die Sie sich längst hätten stellen sollen“.

Keine Frage, Fragen liegen im Trend!

Würden Sie sich selbst heiraten? Sind Sie heute glücklicher als früher? Ist Selbstironie eine notwendige Vorrausetzung für Selbstachtung? Welche Leiden schufen Ihre Leidenschaften?

Fragen wie diese regten mich dazu an, bezüglich des vergangenen Jahres fragend Resumée zu ziehen – und dadurch Pläne für 2015 zu schmieden:

  1. Du bist, was du isst – haben Sie sich 2014 so ernährt, wie es Körper und Gewissen gut finden würden? Warum nicht?
  2. Welches ist Ihre Lieblings-Eß-Sünde?
  3. Welche anderen Sünden gestatten Sie sich – und halten Sie sogar für essentiell Lebens-Glücks-wichtig?
  4. Was hat Sie im vergangenen Jahr – körperlich und seelisch – zum Strahlen gebracht?
  5. Welche Menschen bewunden Sie – und warum?
  6. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist, sagt man. Wie halten Sie Ihren „Tempel“ fit?
  7. Sind Sie in der Lage Selbstkritik zu üben – und wann haben Sie es zum letzten Mal getan?
  8. Bei wem wollen Sie sich entschuldigen?
  9. Wen wollen Sie gerne mal in den Arm nehmen?
  10. Was sind Ihre wichtigsten Wünsche für 2015?
  11. Was war 2014 für Sie kulturell herausragend? (Welches Buch, welcher Film, welcher Song, welche Ausstellung?)
  12. Wer oder was hat Sie 2014 enttäuscht – und warum?
  13. Was war Ihr schönster Tag – und warum?
  14. Was haben Sie im vergangenen Jahr zum ersten Mal in Ihrem Leben getan? War es gut?
  15. Finden Sie, dass Ihr Alter zu Ihnen passt?
  16. Wie alt wären Sie gerne für immer, wenn Sie sich ein Alter aussuchen könnten? Warum?
  17. Wann waren Sie zuletzt mutig?
  18. Traut man sich generell zu wenig?
  19. Tun Sie anderen Menschen gut?
  20. Welchen Titel würden Sie einem Roman über Ihr Leben geben?

Wie sehen Ihre Fragen und Antworten aus? Ich bin sehr gespannt!

Herzlichst,

Ihre Regina Först